Junge Menschen

Junge Menschen mit MS

 

 

 

 

 

                Ahhhh….Hilfe…..Rollstuhl!!!!!

Motivation

Umdenken

Liebe

Träume

Inakzeptanz

Probleme

Lebensfreude

Erfahrungen

 

Schicksal

Kraft

Leben

Erfolg

Ruhe

Orientierung

Sport

Emotionen

Genau diese Gedanken schwirren durch den Kopf der meisten jungen Menschen, die mit der Diagnose Multiple Sklerose überrascht werden. In der heutigen Zeit betrifft diese Diagnose immer mehr Menschen, und besonders eine Vielzahl an jungen Menschen wird damit konfrontiert. Genau an dieser Stelle fangen wir an, unsere bisherige so rosarote Zukunftsplanung neu zu überdenken. Was wird aus unseren Träumen, Zukunft, Familienplanung? Kann mir nicht irgendjemand eine Tablette geben und alles ist wie früher? Diese Fragen sind schwer zu beantworten und werden uns auch weiterhin begleiten. Jedoch gibt es mittlerweile Möglichkeiten und einige Anlaufstellen, die ein paar Fragezeichen löschen können. Die DMSG ist dabei eine sehr gute und hilfreiche Anlaufstelle, es gibt aber auch eine Vielzahl an MS-Erzählcafés oder auch Selbsthilfegruppen.

Wir sind die „MistStücke vom Gleis 6“. Das Erzählcafé gründeten wir im Januar 2017. Mittlerweile haben wir über 20 Mitglieder. Alle genießen das Beisammensein von jungen Menschen, denen es genauso ergeht wie ihnen selbst. Wir haben Spaß miteinander, lachen viel, unterstützen und beraten uns gegenseitig. Aber auch Ängste, Gefühle und Gedanken teilen wir, wenn es einem anderen Betroffenen mal nicht gut geht. Wir sind froh, wenn weitere junge Betroffene den Weg zu uns finden, da der/die Betroffene/r dann nicht mehr alleine ist. Wir sind auch bei Facebook vertreten.

 

Wir treffen uns jeden ersten Freitag im Monat ab 18 Uhr im Gleis 6 (Karl-Liebknecht-Str. 4/ Im S-Bhf. Babelsberg, 14482 Potsdam).

 

Die „MistStücke“ beim Tag der jungen Selbsthilfe 2017